Wirbelsäule
Johanniskraut

Wirbelsäulenbehandlung



Rückenbeschwerden – ein ganzheitliches Problem


Rückenbeschwerden haben sich zu einer Volkskrankheit entwickelt und verursachen bei den Erwachsenen jährlich neben hohen Behandlungskosten eine große Anzahl an Arbeitsausfällen und auch Erwerbsunfähigkeit.

Betroffen sind aber inzwischen alle Altersbereiche. Bei Kindern fallen Haltungsschwächen auf, die oft auf schwache, wenig trainierte Muskulatur zurückzuführen sind. Jugendliche haben bereits große Einschränkungen in der Beweglichkeit. Die Dehnbarkeit der Muskulatur fehlt. Erwachsene werden häufig mit der Diagnose Abnutzung konfrontiert.


Bei früheren Generationen stellte sich Abnutzung im höheren Alter durch jahrzehntelange, oft schwere körperliche Arbeit ein. Im Vergleich dazu haben sich unser Bewegungsverhalten, die Ernährung, die Ernährungsmenge im Verhältnis zur Bewegung und die Arbeitshaltung deutlich verändert. Ständiger Zeitdruck, seelischer und auch sozialer Stress kommen noch hinzu. Unter diesen Bedingungen muss die Ursachenforschung für Rückenbeschwerden wesentlich komplexer erfolgen.


Rückenbeschwerden entwickeln sich langsam. Sie sind schon lange durch anfänglich leichte Anzeichen spürbar, bevor akut auftretende Beschwerden die Wahrnehmung des Rückens als Schwachpunkt erzwingen.


Das Gebiet, in dem Schmerzen auftreten oder die Region in die sie ausstrahlen, gibt einen Hinweis darauf, welcher Rückenbereich / welche Wirbel an der Entstehung der Beschwerden mitbeteiligt sein können.

Jeder Wirbel steht in Beziehung zu bestimmten seelischen Eigenschaften eines Menschen. Und seelische Last, oft ist sie gar nicht als solche bewusst, wird auch in erster Linie vom Rücken getragen.

Bei Rückenbeschwerden muss die gesamte individuelle Situation genau betrachtet werden, um aus den vielfältige Ursachen jene zu erkennen, die für das Beschwerdebild verantwortlich sind.


Je nach individueller Situation wende ich 2 verschiedene Formen der Rückenbehandlung an, die Schwingkissenbehandlung und die Dorntherapie.